Moskau: +7 (495) 204-1931    Deutsch: +49 8231 4014 099     GRATIS Anruf anfordern

Die Größten Nationalfeiertage

Namenstage



JUL
AUG
NOV

JANUAR

Silvester - 1. Januar: In Russland haben Weihnachen und Silvester (Neujahr) Plätze getauscht. Es hängt damit zusammen, das in Russland, wie auch in anderen Ländern orthodoxen Glaubens, der Julianische Kalender für Zeitrechnung verwendet wird. Danach fällt Weihnachten auf den 7. Januar und wird also nach Silvester gefeiert. Im Altrussland fand der Jahreswechsel am 1. September statt. Erst 1700 befiel Peter der Große, das Neujahr in Russland wie im Westeuropa am 1. Januar zu feiern. Nach dem Julianischen Kalender gibt es jedoch auch hier 2 Wochen Unterschied - und somit feiern die Russen auch das "alte Neujahr" am 14. Januar. Erst nach Peter dem Ersten kamen der Weihnachtsmann und der Christbaum nach Russland. Im Laufe der Jahre hat sich der westliche Weihnachtsmann in Väterchen Frost (Ded Moroz) verwandelt. Nicht der Weihnachtsmann, sondern Väterchen Frost bringt in Russland die Geschenke, und zwar am 31. Dezember. Das russische Väterchen Frost reist aus Sibirien in einer schicken Pferdetroika an in Begleitung seiner hübschen Enkelin Snegurotschka, die auf Deutsch Schneemädchen oder Schneeflocke genannt wird. Silvester ist in Russland ein Familienfest. Den Silvester-Abend verbringen viele russische Familien zu Hause mit Freunden und Verwandten an einem reich gedeckten Tisch. Um Mitternacht lässt man in Russland die Korken knallen und begrüßt das neue Jahr mit großem Feuerwerk.

Orthodoxe Weihnachten - 7. Januar: Die russisch-orthodoxen Christen feiern am 7. Januar das Fest der Erscheinung des Herrn, also den Tag, an dem Gott Mensch wurde.  Den Heiligen Abend am 6. Januar nennt man in Russland Sochelnik oder Koljadki. Im Altrussland endete an diesem Tag die strenge 40 Tage lange Fastenzeit. Das wichtigste Ereignis des Abends vor Weihnachten ist ein stundenlanger Gottesdienst mit viel Gesang und schönen Lichter-Prozessionen. Am ersten Weihnachtstag, dem 7. Januar, gehen die Menschen zur Frühmesse wieder in die Kirche und feiern danach weiter im Familienkreis. Obwohl russische Weihnachten ein christliches Fest ist, hat sich in Russland der heidnische Brauch gehalten, Lieder zur Verehrung der Sonne und anderer Naturphänomene zu singen und sich eine reiche Ernte oder eine glückliche Ehe zu wünschen.

Das Alte Neujahr - 13. January: ein Feiertag als Erinnerung an das Neujahr nach Julianischem Kalendar. Gefeiert im Familienkreis.

Tag Der Studenten (Tag der Heiligen Tatjana) - 25. Januar: dies ist ein lustiger Feiertag von allen Studenten. An diesem Tag im Jahre 1775 hat die Königin Elizaveta eine Verordnung zur Gründung der Moskauer Universität unterschrieben, vorbereitet vom Fürsten Schuvalow.


FEBRUAR

Feiertag der Verliebten - Valentinstag - 14. Februar: Die Tradition des Valentinstags wird heute zumeist auf die Sage des Bischofs Valentin von Terni zurückgeführt, der als christlicher Märtyrer starb. Er hatte laut einer Sage einige Verliebte christlich getraut, darunter Soldaten, die nach damaligem kaiserlichen Befehl unverheiratet bleiben mussten. Zudem hat er der Sage nach den frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, haben der Überlieferung nach unter einem guten Stern gestanden. Dieser Feiertag, der westlichen Kultur entnommen, ist momentan sehr verbreitet in ganz Russland.

Tag des Vaterlandsverteidigers - Männertag - 23. Februar: Dieser Feiertag wird am 23. Februar gefeiert - zum Ehren und Andenken an alle Generationen von russischen Soldaten, die ihr Vaterland tapfer verteidigt haben. An diesem Tag bekommen alle Männer in Russland von klein bis alt Glückwünsche und Geschenke, die Armeeangehürigen feiern dieses Fest besonders groß. Alle Frauen haben somit eine großartige Möglichkeit, ihren Geliebten ihre wahren Gefühle zu beweisen.

Russische Fastnacht - Ende Februar - Anfang März: Für sieben Tage versank früher ganz  Russland in einem Taumel aus Frohsinn und wildem Treiben. Maslenitsa, die Fastnachtswoche, war mit Abstand das fröhlichste Fest im ganzen Jahr. Ausgelassen vertrieben Russen den kalten Winter und schlugen sich vor dem Großen Fasten die Bäuche voll. Genau übersetzt bedeutet Maslenitsa "Butterwoche". Denn als Vorbereitung auf die bevorstehende Fastenzeit musste man in der letzten Woche vor dem Fasten bereits aufs Fleisch verzichten, durfte aber noch Milcherzeugnisse (Butter, Käse, Sahne, etc.) und Eier essen. Gleichzeitig kündigte das Fest die Wende zum Frühling an. Und bis zum 16. Jahrhundert war Maslenitsa so etwas wie Silvester von heute, weil das neue Jahr erst im März anfing. Laut dem alten Glauben prophezeite eine frohe Begrüßungsfeier ein gutes und glückliches Jahr.


 

MÄRZ

Frauentag - 8. März: Der russische Weltfrauentag hat nichts mit dem Kampf der Feministen zu tun. In Russland werden die Frauen am 8. März von Männern und Kindern verwöhnt. Der Frauentag ist eine Kombination aus Valentins- und Muttertag: Ein traumhafter Tag der Weiblichkeit, Liebe, Blumen und Aufmerksamkeit. Als Nationalfeiertag ist der Weltfrauentag in Russland arbeitsfrei.
Alle, die mit russischen Frauen geschäftlich oder privat zu tun haben, sollten sich den 8. März gut merken. Denn nicht nur Geliebte, Ehefrauen, Mütter und Verwandte, sondern auch russische Geschäftspartnerinnen oder Arbeitskolleginnen sind es gewohnt, am 8. März wenigstens eine kleine Aufmerksamkeit zu bekommen.
Bereits im alten Rom gab es einen Frauentag. Matronen (freie verheiratete Frauen) wurden von ihren Männern umsorgt und beschenkt. Selbst Sklavinnen erhielten Geschenke und ein paar arbeitsfreie Stunden. Festlich bekleidet, mit Blumenschmuck im Haar gingen Frauen zu Tempeln von Vesta, der römischen Göttin von Heim und Herd.
Viele Jahrhunderte später fingen Frauen an, für Gleichberechtigung zu kämpfen. Es waren Textilfabrikarbeiterinnen, die am 8. März 1857 in New York auf die Straße gingen, um gegen Niedriglöhne und schlechte Arbeitsbedingungen zu protestieren. Auf der 2. Internationalen Konferenz sozialistischer Frauen 1910 in Kopenhagen schlug die deutsche Frauenrechtlerin Klara Zetkin vor, den 8. März dem Kampf der Frauen um Gleichberechtigung zu widmen.
In Russland wird der Weltfrauentag seit 1913 gefeiert. Da nach der Oktoberevolution 1917 alle laut Bolschewisten gleichberechtigt waren, brauchten Frauen nicht mehr um ihre Rechte zu kämpfen. Und so wurde der 8. März zu einem der schönsten Feiertage, der mit vielen Blumen und Liebeserklärungen auf den Frühling einstimmt. Gefeiert wird überall: In Büros, Schulen, Familien und natürlich auch unter vier Augen. Schuljungen und Arbeitskollegen überraschen ihre Klassenkameradinnen und Kolleginnen mit einer Nettigkeit, Kinder malen oder basteln für ihre Mütter und Omas kleine Präsente, Väter kommen nach Hause mit Blumen für die Frauen und Süßigkeiten für ihre Töchter.



APRIL

Tag des Narren (Tag der Scherze) - 1. April: They say it is not a sin to laugh at everything that seems to be fun. The medical men confirm that laughter prolong the life. It is considered that those who can laugh at themselves achieve a lot.
Recently this fun holiday didn't celebrate everywhere but nowadays it has become a custom. Everybody tries to play a trick on others.

Orthodoxes Ostern - zwei Wochen nach dem katholischen Ostern: In Russland ist Ostern das größte und schönste religiöse Ereignis im Jahr. Die Feierlichkeiten sind sogar prächtiger als an Weihnachten. Denn Ostern ist mehr als eine kirchliche Feier der Christi Auferstehung. Das ist eine jahrhundertlange Tradition, die auch die Kommunisten nicht unterbinden konnten. Ostern säubert die Seele und die Gedanken und bringt jedem Frieden, Freude und Hoffnung. In Russland wird Ostern normalerweise später als im Westen gefeiert. Das passiert, weil das Osterdatum nach zwei voneinander abweichenden Kalendern berechnet wird. Dabei hält sich die russisch-orthodoxe Kirche an den alten Julianischen Kalender, während die westlichen Kirchen den Gregorianischen Kalender aus dem 16. Jahrhundert verwenden.


MAI


Tag des Frühlings und der Arbeit - 1. Mai: Der 1. Mai ist der traditionelle Frühlingsfeiertag. Dies ist der Tag des Naturtriumpfes - mit Vogelgesang, duftenden Blüten, wunderschönen Blumen und Luftballons. Die Menschen erholen sich von dem langen russischen Winter und seiner Sorgen und warten mit Ungeduld auf den Sommer.

Siegestag - 9. May: Dies ist einer der größten Feiertage für das ganze russische Volk, gefüllt mit Freude, aber auch mit Trauer. Das russische Volk schaffte es, seine Unabhöngigkeit gegen "die braune Pest"zu verteidigen und gewann den Zweiten Weltkrieg. Tag des Andenkens an diejenige, die ihr Leben für den heutigen Frieden und Glück geopfert haben.


JUNI

Internationaler Tag des Kinderschutzes - 1. Juni: Gibt's denn etwas Sonnigeres und Lustigeres als die Kindheit? Ein Kind lernt die Welt kennen, bekommt neue Freunde, neues Wissen. Ein Kind ist glücklich, wenn man es liebt und sich um es kümmert. Kinder sind ja die Zukunft der Menschheit, alles ist in ihren Händen. Und alle ihre Rechte müssen respektiert und beschützt werden.

Tag Der Unabhängigkeit - 12. Juni: einer der neuen nationalen Feiertage Russlands, zum Andenken an die Unterzeichnung der Deklaration der Unabhängigkeit Russischer Föderation von 1991.


SEPTEMBER

Tag des Wissens - 1. September: Jedes Jahr gehen die russischen Schüler nach den langen Sommerferien am 1. Spetember wieder zur Schule und setzen ihre Reise in das Land des Wissens fort. Wemm Sie erwachsen werden, können sie dieses Wisen in ihrem zukünftigen Leben auf der ganzen Welt gut gebrauchen. Am 1. September öffnen sich auch die Türen von Colleges, Universitäten, Hochschulen und Lyzeen.


OKTOBER

Tag des Lehrers - 5. Oktober: Dieser besondere Feiertag wurde mit dem Ziel eingeführt, die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf den Beitrag und die Leistungen der Lehrer sowie auf ihre Probleme zu lenken.


DEZEMBER

Tag der Verfassung - 12. December: An diesem Tag im Jahre 1993 wurde die Verfassung der Russischen Föderation verabschiedet - das Grundgesetz des Staates, eine der wichtigsten demokratischen Institutionen.



Namenstage

JANUAR

  • Uljana - 3. Jan
  • Anastasija - 4. Jan
  • Ewgenija - 6. Jan
  • Klawdija - 6. Jan
  • Lidija - 19. Jan
  • Marija - 19. Jan
  • Tatjana - 25. Jan, gefeiert wie Tag der Studenten, sehr populär unter Studenten
  • Nina - 27. Jan
  • Ksenija - 31. Jan

    FEBRUAR
  • Inna - 2. Feb
  • Anastasija - 4. Feb
  • Ksenija - 6. Feb
  • Marija - 8. Feb
  • Anna - 16. Feb
  • Marija - 19. Feb
  • Walentina, Anna - 23. Feb
  • Svetlana - Feb

    MÄRZ
  • Marina, Kira - 12. März
  • Antonina - 14. März
  • Galina - 23. März
  • Maria - 31. März

    APRIL
  • Svetlana - 2. Apr
  • Larissa - 7. Apr
  • Alla, Anna - 8. Apr
  • Marija - 14. Apr
  • Tamara - 28. Apr
  • Irina - 29. Apr

    MAI
  • Tamara - 2. Mai
  • Alexandra - 6. Mai
  • Elizaveta - 7. Mai
  • Irina - 14. Mai
  • Warwara - 19. Mai
  • Alexandra, Julija, Faina - 31. Mai

    JUNI
  • Julija - 16. Juni
  • Valerija, Marija - 20. Juni
  • Marija - 22. Juni
  • Alexandra, Antonina - 23. Juni

    JULI
  • Angelina - 14. Juli
  • Anna - 18. Juli
  • Olga, Elena - 24. Juli
  • Valentina, Alevtina - 29. Juli
  • Marina, Margarita - 30. Juli

    AUGUST
  • Marija - 4. Aug
  • Darja - 17. Aug

    SEPTEMBER
  • Natalija - 8. Sept
  • Elizaveta, Raissa - 18. Sept
  • Ludmila - 29. Sept
  • Vera, Nadezhda, Lubov - 30. Sept

    OKTOBER
  • Veronicka - 17. Okt
  • Taisia - 21. Okt
  • Zinaida - 29. Okt

    NOVEMBER
  • Anastasija - 11. Nov
  • Alexander - 19. Nov

    DEZEMBER
  • Ekaterina - 7. Dez
  • Warwara - 17. Dez
  • Anna - 22. Dez
  • Angelina - 23. Dez
  • Marina - 29. Dez





RussianFlora.com - Versand von Emotionen über die Ozeane seit 2002

RussianFlora.com ist ein kompletter internationaler Internet-Blumenversand Service für Russland, GUS Länder & weltweit seit 2002. Unser Unternehmen bietet Blumensträuße, Pflanzen & Frucht- und Gourmetkörbe, Spa-Geschenke, Schmuck, verschiedene romantische Geschenke und Firmengeschenke mit Lieferung in Russland & über 200 Länder an. Ein BBB anerkanntes Unternehmen seit 2009, die Firma hat jetzt ein achtbares Rang .